SPD Kreistagsfraktion besichtigt das Holzhackschnitzel- Heizwerk und den Nahwärmeverbund Brakel.

von Kreistagsfraktion Höxter (Kommentare: 0)

Am Montag, den 18. September besichtigte die SPD Kreistagsfraktion Höxter zusammen mit den sachkundigen Bürgern und Gästen das Holzhackschnitzel- Heizwerk und den Nahwärmeverbund Brakel.       

Nach der Begrüßung durch den Fraktionsvorsitzenden Andreas Suermann führte uns der Projektleiter und Geschäftsführer Norbert Hofnagel durch die Anlage. Sie verfügt über zwei Holzkessel mit einer Leistung von 2,4 MW.

Von dort werden fünf Schulen und die Landwirtschaftskammer mit Wärme versorgt. Die Gruppe folgte anschließen den Lauf der Wärme über das Berufsbildungswerk der Kolpingschule, die der größte Abnehmer der Wärme ist, zur Kreisberufsschule Höxter in Brakel. Auch in diesen Schulen wurde von den Hausmeistern die Wärmeversorgung erläutert und die Steuerung über moderne EDV Technik erklärt.

Anschließend gab es in der Landwirtschaftskammer einen Vortrag über den Ablauf der Hackschnitzelversorgung (von Herrn Löwen, Mitarbeiter der Gesellschaft) durch die Aufbereitungsanlage Borlinghausen. Auch wurde über die Energieversorgung mit Holz, nachwachsenden Rohstoffen und anderen Versorgungstechniken diskutiert.

Insgesamt werden ca. 6 Mio kWH im Jahr an Wärme erzeugt. Die Investition der Hackschnitzelanlage betrug 1,5 Mio Euro. 3000 Tonnen Holzhackschnitzel werden pro Jahr in Wärme umgewandelt.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben